Rückblick aus Sicht der Kinder

Wir Schülerinnen und Schüler der 5./6. Klasse von Aarberg, hatten das Vergnügen während einer Woche mit Radio Chico zu arbeiten. Zusammen mit Salome, Daniel und Frau Koch von Radio Chico ist es uns gelungen ein cooles Radio Programm zu machen. Wir konnten moderieren, News vorlesen, Interviews durchführen usw. Bevor wir News live sendeten, mussten wir sie mehrmals lesen. Für viele von uns war es etwas Einmaliges. Trotz Lampenfieber haben alle Schülerinnen und Schüler ihren Auftritt vor dem Mikrofon gut gemeistert. Auch wenn es am Anfang einige Komplikationen mit der Verbindung gab,war es trotzdem sehr lustig, spannend, und cool. 

 

Gleich am Montagmorgen haben Luc, Gian, Larisa und Lisanne die Hörerinnen und Hörer durch den Morgen begleitet. Es wurden News vorgelesen, Kommentare gemacht und viel gelacht. Währenddessen haben die andern Schüler Interviews gemacht, News vorbereitet, Interviews geschnitten, moderiert, Songs gewünscht und Grüsse ausgerichtet. Wir hatten sehr viel Spass. Um 10:30 Uhr kam noch eine Kindergartenklasse ins Studio und wurde interviewt. Am Nachmittag moderierten Elena, Anina, Joel und Jana. Der erste Tag war also schon ein voller Erfolg. 

 

Am Dienstag moderierten Lars, Luana, Jasmin, Jithusha, Levi, Dan und Orhan. An diesem Morgen wurden die ersten Interviews, Reportagen und Berichte der Schüler im Radio gesendet. Um 11:15 Uhr besuchte uns die Oberstufenklasse von Herrn Eichelberger aus Aarberg. Auch jetzt wurden Interviews gesendet, News vorgelesen, und vieles mehr. Der zweite Tag war genau so toll und lehrreich wie der erste! Sam unterhielt uns, neben andern sehr gelungen Werbejingles, mit einem treffenden Spruch. 

 

Hochkonzentriert am Tonschneiden:  Marush aus der 6a
Hochkonzentriert am Tonschneiden: Marush aus der 6a

Am Mittwochmorgen standen Stefanie, Hannah, Levi, Elena und Katja vor dem Mikrofon und moderierten. Um 10:30 Uhr kamen die Kindergartenkinder Sunnmatt zu uns ins Studio und liessen sich interviewen. Nach der Moderation von Benjamin, Lena, Annika, Lina, Samira und Nico besuchte uns um 14:30 Uhr die Band ,,Me , Valentine and you’’ und performten ein paar Songs. Wir durften sie auch interviewen. Nun war schon etwa die Hälfte unserer Projektwoche durch, aber es machte immer noch mega viel Spass.

 

Lena aus der 5a am Dankesbrief schreiben
Lena aus der 5a am Dankesbrief schreiben

Am Donnerstag waren Dominic, Selina, Lina, Jeremy und Kevin für die Hörerinnen und Hörer im Studio. Um 11:15 Uhr besuchte uns die Stedliführerin , Frau Irène Wittwer und wir durften sie interviewen. Am Nachmittag moderierten Lena, Natalis, Dan, Gian und Sascha für euch. An diesem Tag liefen ganze acht Interviews. So viele Interviews wurden die ganze Woche noch nicht gesendet. Wir hatten auch am Donnerstag sehr sehr viel Spass. 

 

Im Studio am moderieren: Lena, Lars, Sascha, Natalis und Dan aus den 6. Klassen
Im Studio am moderieren: Lena, Lars, Sascha, Natalis und Dan aus den 6. Klassen

Und dann war schon Freitag, der letzte Tag unserer supercoolen Projektwoche. Wir haben ihn noch in vollen Zügen genossen. Am Freitag starteten Katja, Leonie, Marc, Annika und Vitushan am Mikrofon in den Morgen. Um 09:40 Uhr war unser Studiogast Annemarie Koch, die Leiterin von Radio Chico. Um 11:10 Uhr kam Cookie the Herbalist zu uns ins Studio und Sam interviewte in live im Radio. Wir bekamen alle ein Poster mit einem Autogramm und einem Spruch. Am Nachmittag standen Kaja, Nadine, Orhan, Gregor und Marush vor dem Mikrofon. Wir haben gefragt, wie die Projektwoche den Schülerinnen und Schüler beim Radio gefallen hat. 

Hier ein paar Antworten. 

 

Nadine(11): Ich fand sie cool, vor allem Interviews zu machen. 

Annika(11): Ich habe die Projektwoche gut gefunden, vor allem die Zusammenarbeit. 

Lisa(11): Ich fand die Projektwoche schön. Mir hat das Moderieren gut gefallen. 

 

Gefragt haben wir aber auch die andere Gruppe, die während dieser Woche zusammen mit dem Lokalfernsehen Loly verschiedene Videos gedreht sowie eigene Homepages gemacht haben. 

 

Florian (13): Ich fand die Woche spannend, cool und lustig. 

Matthias (13): Es hat mir gefallen, weil man verschiedene Sachen machen konnte. 

David (13): Stopmotion-Videos zu machen, hat mir am besten gefallen weil man die Fantasie brauchen konnte. 

Mbugua (12): Die Projektwoche war interessant, aber Homepage zu machen war weniger spannend. 

Julian (11): Die Woche war lustig und spannend, und man konnte viel lernen. 

Caglar: Das war meine erste Projektwoche und sie hat mir sehr gefallen. 

Sara (12): Die Stopmotion-Videos haben mir gefallen, weil man mit den Filmen machen konnte wo man wollte. 

Herr Jaudas: Wir haben sehr motivierte Kinder. Die sehr viel Fantasie haben. Ich staune sehr wie sie so schnell einen Film scheiden können. Es ist vor allem die Vielfalt der Resultate. Und die Begeisterung von den Kindern. 

 

Wir durften nun die ganze Woche moderieren, Jingles aufnehmen, Interviews durchführen und schneiden, News vortragen, Musik wählen, Grüsse ausrichten und vorallem eine supertolle Projektwoche miteinander verbringen. Wir danken Radio Chico herzlich für diese tolle Erfahrung und allen Leuten die uns dies ermöglicht haben. Wir würden jederzeit wieder gerne mit Radio Chico zusammen arbeiten. 

 

Larisa und Luana beim Interview mit dem Schlagzeuglehrer Stefan Kurzo
Larisa und Luana beim Interview mit dem Schlagzeuglehrer Stefan Kurzo

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    custom essay (Mittwoch, 15 März 2017 10:33)

    This is precisely what I require. I have never thought the selection representatives give careful consideration in online networking like that. It's fortunate that I have gorgeous profile in informal community.

Zuletzt aktualisiert am:

22. November 17

Aktuelle Beiträge

Termine

Aarberg ON  ICE

ab 20. Nov. 17 dürfen wir wieder gleiten   :-)

*  *  Adventsfenster   *  *

Montagabend 11. Dez. 17

ab 18.30 Tee & Güezi

um 19.00 Flötengruppe

 

 

 

 

Tagesschule auch am Fr.

Unterlagen siehe

Homepage der Gemeinde